Heideweg-Schule

Die Heideweg-Schule in Appen-Etz nahm am 1.12.1973 als eine der ersten Schulen für Geistigbehinderte in Schleswig-Holstein ihren Unterrichtsbetrieb auf. Seit Oktober 2002 werden in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Pinneberg zusätzlich zum Unterrichtsangebot feste Ganztagsangebote im Nachmittagsbereich organisiert und durchgeführt. Seit dem 6. Juni 2005 ist die Heideweg-Schule eine offiziell genehmigte Offene Ganztagsschule!

  • Schulbeginn ist um 8.00 Uhr (bzw. 9.00 Uhr) und Schulschluss ist nach einem gemeinsamen Mittagessen um 12.45 bzw. 13.30. Für eine begrenzte Anzahl von Schülern besteht ein von pädagogischen Kräften der Schule geplantes und durchgeführtes, zusätzliches Nachmittagsangebot von Dienstag bis Donnerstag in der Zeit von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr. Am Freitag ist der Schultag um eine Stunde kürzer. An diesem Tag wird auch kein Mittagessen ausgegeben. Die Schüler werden mit vier schuleigenen Bussen von zu Hause abgeholt und nachmittags nach Schulschluss wieder zurück gefahren. Während der gesamten Unterrichtszeit stehen die Busse den Klassen für Unterrichtsfahrten zur Verfügung. Auf Grund der gestiegenen Schülerzahlen ergänzen Busse des ASB und Taxis den Fuhrpark.
  • Das Gebäude der Heideweg-Schule besteht aus elf Klassenräumen und seit der Fertigstellung eines modernen Anbaus im Herbst 2007 zusätzlich aus zwei weiteren Unterrichtsräumen und zwei Räumen für das Ganztagsangebot. Dazu gibt es eine Vielzahl von Einzelförderungs- und Fachräumen (Werkraum, Turnhalle, Therapiebad, Lehrküche, Wohnraum, Snoezelenraum, PC-Raum) und einen Verwaltungstrakt. Außerdem verfügt die Heideweg-Schule über einen großzügigen, naturnahen Pausenhof, der im Herbst 2007 mit Hilfe des Landes, des Kreises, vieler Sponsoren und unter Mitarbeit vieler Eltern, Kolleginnen und Kollegen völlig neu gestaltet wurde.
  • In der Heideweg-Schule sind z.Zt. insgesamt 53 vielfältig qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt: neben dem pädagogischen Personal runden drei Busfahrer, eine Sekretärin, ein Hausmeister, eine Hauswirtschafterin, Integrationshelferinnen und Integrationshelfer und Bundesfreiwilligendienstler das Team ab.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Heideweg-Schule werden in 12 Klassen mit einer jeweiligen Klassenstärke von 6 - 12 Schülern unterrichtet. Die Schulbesuchsdauer beträgt mindestens neun und höchstens zwölf Jahre. Die Schüler durchlaufen in dieser Zeit alle Schulstufen, die jeweils drei Jahre dauern: die Unterstufe, die Mittelstufe, die Oberstufe und die Werkstufe mit dem Schwerpunkt der Vorbereitung auf das Berufs- und Erwachsenenleben. Die Versetzungen erfolgen von Schulstufe zu Schulstufe und sind nicht gebunden an bestimmte Leistungen.
  • Darüber hinaus gibt es zusätzlich an der Heideweg-Schule eine Fördergruppe, in der die schwermehrfachbehinderten Schülerinnen und Schüler, die verschiedenen Klassen zugehörig sind, spezielle, individuelle Förderangebote erhalten.
  • Die Heideweg-Schule ist eine allgemeinbildende Schule mit einem eigenen Lehrplan, dessen zentrale pädagogische Zielsetzung "leben lernen" heißt. Die Schülerinnen und Schüler werden ganzheitlich und fächerübergreifend mit einer sinnvollen Integration der Kulturtechniken unterrichtet.
  • Außerdem wird ein Kurssystem für das Lesen lernen und für den Umgang mit Mengen, Zahlen und Größen angeboten, das inhaltlich in den ganzheitlichen Unterricht der jeweiligen Klassen eingebunden ist.

Konzeptionell, personell und räumlich hat sich die Heideweg-Schule besonders auch auf die Förderung schwermehrfachbehinderter eingestellt:

  • Schwermehrfachbehinderte Schülerinnen und Schüler sind Mitglied einer Regelklasse. Sie erhalten über den Unterricht ihrer Klasse hinaus zusätzlich individuelle Förderangebote in einer besonderen Fördergruppe. Das Team der Fördergruppe führt die notwendigen förderdiagnostischen Maßnahmen durch und erstellt die entsprechenden individuellen Förderpläne.
  • Die Heideweg-Schule steht in guter und ständiger Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen: u.a. der Sehgeschädigten- und der Hörgeschädigten-Schule in Schleswig, dem Autismusinstitut in Hamburg, dem Kinderzentrum Pelzerhaken, Logopäden, Krankengymnasten, dem Epilepsiezentrum, Ärzten, Jugendamt, Orthopädiemechanikern.
  • Das Ganztagsangebot innerhalb der Offenen Ganztagsschule ist ein Freizeit- und Förderangebot mit Schwerpunkten im sportlichen, musischen und spielerischen Bereich. Die Betreuung findet in zwei Gruppen an jeweils zwei Tagen in der Woche von Montag bis Donnerstag von 12.30 Uhr - 15.30 Uhr statt. In dem seit Herbst 2007 fertig gestellten Anbau der Heideweg-Schule stehen für dieses Angebot nun auch entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung.

Heideweg 1a
25482 Appen-Etz

04101 / 59563

04101 / 595650

Schulleiter: Volker Schwarz

Besuchen Sie unsere eigene Website: www.heideweg-schule.de