Jagdgenossenschaft Haselau

Die Jagdgenossenschaft führt den Namen „Jagdgenossenschaft Haselau“. Sie hat ihren Sitz in Haselau und ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Mitglieder der Jagdgenossenschaft sind die jeweiligen Eigentümerinnen und Eigentümer der zum gemeinschaftlichen Jagdbezirk gehörenden bejagbaren Grundstücke (Jagdgenossinnen und Jagdgenossen). Zu einem gemeinschaftlichen Jagdbezirk gehören alle Grundflächen einer Gemeinde, die nicht zu einem Eigenjagdbezirk gehören und im Zusammenhang eine bestimmte, vom Landesrecht abhängige Mindestfläche umfassen. Bejagbare Flächen sind im Jagdkataster verzeichnet.

Die Jagdgenossenschaft hat die Aufgabe, das ihr zustehende Jagdausübungsrecht im Interesse der Mitglieder zu verwalten und zu nutzen. Sie hat nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen und der Jagdpachtverträge für den Ersatz der den Mitgliedern entstehenden Wildschäden zu sorgen.

Am 27.02.2018 findet die Versammlung der Jagdgenossenschaft 2018 statt. Die Einladung mit Tagesordnung finden Sie weiter unten.

Die Einladung kann auch auf der Website der Jagdgenossenschaft Haselau eingesehen werden.

Jagdvorsteher: Klaus Plüschau Haseldorfer Chaussee 18a 25489 Haselau