Versteigerer

Gemäß § 34b GewO ist für Versteigerer eine Erlaubnis zu beantragen, wenn gewerbsmäßig fremde bewegliche Sachen, fremde Grundstücke oder fremde Rechte versteigern werden.

Zum Prüfen eines Antrags nach § 34b GewO benötigen Sie folgende Unterlagen vom Antragsteller:

  • Führungszeugnis für Behörden
  • Gewerbezentralregisterauszug für Behörden
  • Bescheinigung des Insolvenz- und des Vollstreckungsgerichts, dass kein Verfahren anhängig ist bzw. keine Eintragung besteht
  • Antragsformular

Erlaubnisinhaber
Inhaber der Erlaubnis können sowohl natürliche als auch juristische Personen sein. Bei nicht rechtsfähigen Personenmehrheiten (OHG, KG) müssen alle geschäftsführenden Gesellschafter eine Erlaubnis beantragen. Die Erlaubnis ist an die Person des Erlaubnisinhabers gebunden und somit nicht übertragbar.

Gebühr: 200 €

Informationen zum Gewerbezentralregisterauszug

  1. 1.