Neubaugebiet vorm Blink

Noch sind Bauplätze im Misch- und Gewerbegebiet zu vergeben. Für den privaten Einfamilienhausbau sollen die acht aussichtsreichsten Bewerber demnächst eingeladen werden.

Arbeiten fürs Neubaugebiet verzögern sich

Eigentlich sollten im Neubaugebiet vorm Blink bereits die Bagger rollen. Doch die Ausschreibung der Arbeiten, um die Baustraße sowie Kanäle, Leitungen und Gräben zu errichten, hat sich verzögert. Unter anderem sollen aufwendigere Absprachen mit dem Abwasserverband Elbmarsch daran schuld sein.

Zurzeit rechnen Verwaltung und Gemeinde damit, dass die Baufirmen im Juli die Angebote abgeben, wie die neue Klaus-Groth-Straße hergerichtet wird. Ende August könnten die Aufträge vergeben werden, sodass im Herbst und Winter alles hergerichtet werden kann. Frühestens im Frühjahr 2019 könnten die Käufer auf ihren Grundstücken loslegen.

Vergabeausschuss und Gemeindevertretung haben jetzt mehrere Entscheidungen getroffen. Die acht aussichtsreichsten Bewerber für den Einfamilienhaus-Bau direkt neben dem Blink sollen demnächst eingeladen werden, um die Plätze endgültig zu vergeben.
Für das Gewerbegebiet sind bereits zwei Hetlinger Antragsstellern Grundstücke zugesichert worden. Für das Mischgebiet sind drei Hetlinger Bewerber ausgewählt worden. Mehrere auswärtige Firmeninhaber werden in Kürze zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Auch über die Ansiedlung des ehemaligen Amtsbauhofes für Hetlingen, Haseldorf und Haselau wird noch diskutiert und verhandelt.

Das größte Problem: Wegen der starken Auftragslage für Baufirmen könnten die bisherigen Kostenschätzungen erheblich abweichen. Wie die Gemeinde diese möglicherweise höheren Ausgaben auffangen soll, ist noch nicht geklärt. Auch eine Erhöhung der Preise ist möglich. Letztlich können verlässliche Preise erst dann genannt werden, wenn die Angebote für die Erschließungsarbeiten (Baustraße, Leitungen usw.) vorliegen.

Das Neubaugebiet teilt sich in einen Streifen Wohnen direkt neben dem Blink sowie ein Mischgebiet mittendrin und die Gewerbefläche Richtung Holm