Heilig-Dreikönigskirche

Foto: © Elisabeth Herrmann

Die Haselauer Heilig- Dreikönigskirche ist etwas Einzigartiges. Sie ist bei weitem das älteste Gebäude in Haselau und ihre Gründerzeit reicht ins beginnende 13. Jahrhundert zurück. 1251 wurde die Kirche erstmals urkundlich erwähnt. Sie liegt auf einer hohen alten Wurth, die sie vor Sturmfluten und Überschwemmungen schützt. Ein Friedhof umgibt das Kirchengebäude. Der hölzerne Kirchturm ist 42 m Meter hoch und in der flachen Marsch weithin sichtbar.

Im Turm hängt die älteste Glocke des Kreises Pinneberg, eine gotische Zuckerhutglocke - so genannt nach ihrer schlanken Form. Auf der Nordseite der Kirche befindet sich eine alte gotische Inschrift: "help got caspar melchior balthazar". Die Inschrift gab der Kirche den Namen "Heilig Dreikönigskirche". Wer die Kirche betritt, ist überrascht über schöne und harmonische Inneneinrichtung.

Fotos: © Elisabeth Herrmann

Aus der Zeit vor der Reformation stammt die Haselauer Schutzmantelmadonna (ca. 1520), lebensgroß und aus Holz geschnitzt. Sie war ursprünglich Teil eines dreiflügeligen Altars in der Haselauer Heilig-Dreikönigskirche gewesen, von dem nur noch die Figurengruppen erhalten sind. In evangelischer Zeit meinte man wohl, eine solche Marien-Darstellung passe nicht in eine protestantische Kirche und hat sie verkauft.

Kunsthistoriker gehen davon aus, dass es sich um eine Arbeit aus der Werkstatt des spätgotischen Bildhauers Tilman Riemenschneider handeln könnte. Er hatte in Würzburg eine gutgehende Werkstatt mit 18 Gesellen und schuf einer Vielzahl von Figuren und Altären. Möglicherweise wurde eines dieser Werke einmal von den Gutsherren für die Haselauer Kirche gekauft. Heute ist die Madonna im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum in Schleswig zu betrachten. Nach Presseberichten zeigte sich Ministerpräsident Peter Harry Carstensen bei einem Besuch des Landesmuseums im Dezember 2007 von der Schönheit der Haselauer Madonna sehr beeindruckt.

Mehr über die Zuckerhutglocke erfahren Sie in dem Beitrag über die "Älteste Glocke des Kreises Pinneberg".