Gemeinde Hetlingen

Liebe Leserinnen und Leser,

schön, dass Sie in unserem Dorf leben oder sich für unseren Ort interessieren. Zurzeit läuft bei uns trotz aller Einschränkungen durch die Pandemie ein sogenannter Dorfentwicklungsprozess. Das heißt, dass wir uns in Hetlingen Gedanken machen, wie unsere Gemeinde in den kommenden 10 bis 20 Jahren aussehen soll.

Wir haben eine gut genutzte Fragebogenaktion initiiert, gemeinsam mit unserem Hamburger Planungsbüro eine Beteiligungsrunde in der Mehrzweckhalle und eine per Video gedreht und haben die Akteure unserer Vereine befragt. Jetzt bereiten wir uns auf einen Ratschlag im Ausschuss am Dienstag, 30. November, von 19.30 Uhr an im Versammlungsraum Idenburg in der Feuerwache vor. Seien Sie gern dabei. An dem Abend werden die Planer uns Ihr Konzept vorstellen, was sie aus allen Antworten als großes Ganzes herausgearbeitet haben.

Wer Fragen zu dem Dorfentwicklungskonzept oder unserer Gemeinde hat, kann sich gern bei einem Gemeindevertreter oder einer Gemeindevertreterin seines Vertrauens oder bei mir melden.

Darüber hinaus freue ich mich, dass wir wahrscheinlich auch im achten Jahr einen Kinder- und Jugendbeirat im Dorf beratend zur Seite haben. Am 12. Dezember wird neu gewählt. Wahlberechtigt sind alle Hetlinger im Alter von 8 bis 21 Jahren. Wer gewählt werden will, muss mindestens zwölf Jahre alt sein. Nur Mut! Am Montag, 22. November, stellt sich der aktuelle Beirat allen Fragen. Die öffentliche Versammlung im Jugendraum in der Mehrzweckhalle beginnt um 18 Uhr. Weitere Infos unter diesem Link: Wahlaufruf für den Kinder- und Jugendbeirat der Gemeinde Hetlingen

Unser Dorf entwickelt sich und die Jugend mischt munter mit.

Sonnige Grüße
Michael Rahn

Interessant und wichtig

Vereine und Verbände

Das Leben in Hetlingen wird geprägt von vielen ehrenamtlich engagierten Menschen in den Vereinen und Verbänden. Mit einem Klick auf die Überschrift finden Sie eine Übersicht.

Dorfentwicklungskonzept Hetlingen

Zurzeit läuft ein sogenannter Dorfentwicklungsprozess. Das heißt, dass wir uns in Hetlingen Gedanken machen, wie unsere Gemeinde in den kommenden 10 bis 20 Jahren aussehen soll.